Christian Basse, Verleger des „Ostfriesischer Kurier“ verstorben

Christian Basse, Verleger des „Ostfriesischer Kurier“ sowie Geschäftsführer und Alleineigentümer des Familienunternehmens Soltau-Kurier-Norden (SKN) ist am Samstag, den 13. Januar 2018 an den Folgen einer schweren Krankheit im Alter von 63 Jahren verstorben. Nach Schule, Studium, Volontariat und Redakteurstätigkeit stieg Christian Basse am 1. November 1981 als Geschäftsführer in das Unternehmen ein, zunächst gemeinsam mit seiner Mutter, ab dem 1. Januar 1993 in alleiniger Regie. Er baute das Unternehmen kontinuierlich aus, so dass an den beiden SKN-Standorten in Norden und Emden in der Spitze mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt waren.

2011 erwarb er von der Zeitungsgruppe Ostfriesland die „Norderneyer Badezeitung“ (NBZ), die bis 1922 gemeinsam mit dem Kurier in dem 1867 von Diedrich Gerhard Soltau gegründeten Norder Verlagshaus erschienen war. Danach waren die beiden Zeitungstitel unter den Brüdern Heinrich (Kurier) und Otto G. Soltau (NBZ) aufgeteilt worden. Mit dem Rückkauf der Badezeitung führt Basse die beiden Heimatzeitungen wieder zusammen. In diesem Jahr feiert die NBZ ihr 150-jähriges Jubiläum.

Christin Basse hinterlässt seine Ehefrau Gabriele sowie die Töchter Charlotte und Victoria, die das Unternehmen fortführen werden.

Quelle: „Nordwest-Zeitung“