RedaktionsNetzwerk Deutschland lädt zur „Bundesleserkonferenz“ in Berlin

Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) der MADSACK Mediengruppe lädt erstmals zur Bundesleserkonferenz nach Berlin: Ab Anfang August können Leser der Partnerzeitungen den Spitzenkandidaten der für den Bundestag kandidierenden großen Parteien ihre Fragen von Angesicht zu Angesicht stellen. Im Saal der Bundespressekonferenz werden der SPD-Vorsitzende Martin Schulz (7. August), AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland (29. August), FDP-Chef Christian Lindner (31. August), Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir (5. September) und die Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht (7. September), jeweils 75 Minuten lang versuchen, die Wähler von ihren Positionen zu überzeugen.

„Es ist eine einzigartige Gelegenheit, die wir unseren Lesern kurz vor der Wahl bieten: In direkter Nähe zu Bundestag und Kanzleramt – dort, wo das Herz der Bundespolitik schlägt – können sie den Spitzenkandidaten der Parteien auf den Zahn fühlen“, sagt Wolfgang Büchner, Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland, der die Bundesleserkonferenzen moderiert.

Zu jeder der fünf Veranstaltungen werden rund 200 Leser der Partnerzeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) kommen, um die Gespräche mit den Spitzenkandidaten zu verfolgen. Auf der Webseite www.bundesleserkonferenz.de können die Leser ihre Fragen vorab einreichen und sich für die Diskussionen anmelden.

Quelle: MADSACK Mediengruppe